Freitag, 12. Oktober 2018

Der Welten-Express von Anca Sturm



Der Welten-Express 1 | Anca Sturm | Carlsen Verlag | 9783551654113 | 384 Seiten | HC 14,99  | eBook 10,99 € | ab 11 Jahren


Zum Inhalt


*** Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf ... und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS! ***

BAND 1: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn ... ... stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen ... ***

Die Reise beginnt: Der erste Band einer fantastisch-zauberhaften Trilogie über Freundschaft, Liebe und Abenteuer mit jeder Menge Spannung und Magie für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren ***

Für Fans von "Harry Potter" und "Der Goldene Kompass" ***

Meine Meinung 

Ein magisches Buchcover, das mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Aber für mich hat dann doch irgendwie was gefehlt um es super gut zu finden. Ich habe es wirklich gerne gelesen, hatte aber irgendwie zu hohe oder sagen wir andere Erwartungen an diese Geschichte.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Auch die Fachbegriffe in der magischen Technologie wurden immer gut erklärt. Auch hat mir die der Schreibstil die Kulisse sehr schön vor Augen geführt und ich konnte mir die einzelnen Waggongs richtig vorstellen. So etwas mag ich sehr gerne an Büchern, die das schaffen.
Aber mich hat die Schule nicht ganz überzeugen können, weil es alles nur so halbherzig unterrichtet wurde. Das fand ich irgendwie komisch.
Flinn als Charakter fand ich interessant, obwohl ich sie doch manchmal etwas anstrengend fand.


Fazit

Ein schönes Buch aber für mich hat irgendwie der besondere Funke gefehlt oder er hat bei mir leider nicht gezündet. Für jüngere Leser sieht das wahrscheinlich etwas anders aus.

Interview mit Anca Sturm

[Quelle: Calsen Verlag]



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen