Sonntag, 11. August 2019

Dragon Hunters Diaries von Katie MacAlister


Dragon Hunters Diaries - Drachen bevorzugt Band 1 | Katie MacAlister 
Übersetzt: Theda Krohm-Linke | Lyx Verlag | 9783736309814 
 Taschenbuch: 10€ | ebook: 8,99€

Klappentext

Gesucht: Drachenjäger
Schwert wird gestellt. Keine Vorerfahrung notwendig.

Gerade noch ist Veronica James eine reichlich pingelige Mathelehrerin, da verbrennt schon ihre Halbschwester vor ihren Augen zu schwarzer Asche - und übergibt Veronica ihr Erbe als Drachenjägerin. Diese wird in eine Welt gestoßen, in der es von Dämonen, Drachen und Geistern nur so wimmelt. Veronica soll nun die Sterblichen beschützen, dabei hat sie keine Ahnung, was genau zu tun ist! Nur gut, dass ihr der heiße Halbdämon Ian zur Seite steht. Der kann verdammt gut küssen, aber sich mit ihm einzulassen, ist brandgefährlich ...


Meine Meinung

Katie MacAlister ist eine meiner Lieblingsautorinnen, wenn um Romantik mit Drachen geht. Ich habe ihre erste Reihe "Dragon Love" soo geliebt. Auch die nachfolgenden Reihen waren romantisch, witzig und spannend.
Nun war ich von ihrem neuen Buch leider etwas enttäuscht. Zuerst bin ich überhaupt nicht in die Geschichte gekommen und leider bin ich mit der Protagonist nicht ganz warm geworden.
Am Anfang des Buches wurde sehr wenig erklärt und ich habe mich bei vielen Sachen gefragt, was denn nun genau ein "Elan" ist. Im Laufe des Buches ist es einem dann erklärt worden, aber am Anfang hatte ich einfach zu viele Lücken, um mich in der Geschichte wohlzufühlen.
Veronica ist eine spezielle Persönlichkeit und diese war mir an manchen Punkten der Geschichte einfach etwas zu überzogen dargestellt.
Der Humor der Autorin und ihre Art des Schreibens, ist sehr humorvoll und leicht und ich war trotz der Kritikpunkte, die ich schon erwähnt habe sehr schnell mit der Geschichte durch.
Schade finde ich nur, dass ihre Geschichte mir irgendwie sehr austauschbar vorkommt. Gefühlt wird immer der gleiche Aufbau verwendet und bei diesem hat es mich zum ersten Mal irgendwie gestört. Ganz genau kann ich es nicht erklären wieso.

Fazit 

Ein Auftakt einer neuen Drachen-Reihe die mich leider nicht wirklich überzeugen konnte, weil es sich wie eine Wiederholung gelesen hat, dabei ist der Ansatz wirklich gut. Für alle Leser, die die ersten Reihen von der Autorin noch nicht kennen, empfehle ich eher diese zu lesen.

Donnerstag, 8. August 2019

Show me the Stars von Kira Mohn


Show me the Stars | Band 1 | Kira Mohn | Kyss Verlag | 9783499275999 | Taschenbuch: 12,99€ | ebook: 9,99€

*Werbung*

Danke an den Endlich Kyss Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.


Klappentext

Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe - für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt ...



Meine Meinung


Ein wunderschönes Buch!

Von dem Buch hatte ich am Anfang nicht so viel erwartet und war dann wirklich positiv überrascht, wie gut es mir gefallen hat.
Die Geschichte ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine über Freundschaft, das Leben und zu sich selber finden und über sich selbst hinauszuwachsen.
Der Schreibstil war gut und einfach zu lesen und ich war immer neugierig darauf, was als Nächstes passieren würde.
Mit Liv hat man eine sympathische Protagonistin, mit der ich mich persönlich sehr gut identifizieren konnte. Am Anfang war sie noch sehr naiv, hatte nur ihre Arbeit im Blick und hat ihr Leben nicht wirklich gelebt. Als sich dann alles ändert und sie diese impulsive Handlung machte, habe ich sie ins Herz geschlossen. Im Laufe des Buches begleitet man Liv auf ihrem Weg nach Irland und verbringt mit ihr windige und stürmische Nächte, im Leuchtturm. Die persönliche Entwicklung von ihr fand ich, wirklich schön mitzuverfolgen, und ich würde auch gerne eine Zeit den Leuchtturm betreuen wollen. Obwohl ich meine Zeit dort wohl nicht mit arbeiten verbringen würde, so wie Liv das am Anfang getan hat. Aber ich beneide sie um ihren schönen Sitzbereich am Fenster, wo man den Wellen zuschauen kann.
In dem kleinen Ort auf dem Festland findet sie neue Bekanntschaften und der Lieferant, von ihr sieht außerdem unerlaubt heiß aus. Natürlich hört sie nicht auf die gut gemeinten Ratschläge und verliebt sich in ihn. Ob das gut geht, müsst ihr selber lesen. ;)

Fazit

Die Liebesgeschichte war nun nicht unbedingt neu, aber ich fand die Emotionen, die die Autorin bei mir geweckt hat besonders. Ich konnte beim Lesen, so häufig die kleine Insel mit dem Leutturm darauf sehen und wie die Wellen gegen die Klippen schlagen. Das Buch weckt auf jeden Fall die Reiselust und ich würde nun am liebsten in den Urlaub fahren.

Freitag, 2. August 2019

Die Legende von Greg von Chris Rylander


Die Legende von Greg - Der krass Katastrophale Anfang der ganzen Sache | Chris Rylander | Übersetzt: Gabriele Haefs | Carlsen Verlag | 9783551553881 | Seiten: 400
Hardcover: 16,99€ | ebook: 11,99€
Buch kaufen!
Zum CARLSEN Verlag

Klappentext
Ein riesiger zwergischer Lesespaß!

Als sein Vater von einem grauenvollen Bergtroll entführt wird, steht Gregs Leben Kopf. Denn anscheinend ist er kein stinknormaler, etwas verfressener Schüler – er stammt von einem uralten Zwergenvolk ab, das in einem Höhlensystem unter Chicago lebt. Nun droht ein Krieg mit den verfeindeten Elfen. Greg muss die Zwergenausbildung absolvieren, mit seiner sprechenden Axt umgehen lernen und gleichzeitig seinen Vater wiederfinden. Zu allem Übel ist sein bester Freund Edwin ausgerechnet ein Elf. Kann er ihm überhaupt trauen?

Der erste Band einer Trilogie. Perfekt für alle Percy-Jackson-Fans!


Meine Meinung

Greg, ist eines meiner Jahreshighlights!

Greg ist mal eine andere Art von Held, kein durchtrainierter Junge, der megabeliebt ist, sondern ein Junge mit etwas kräftigerer Statur und förmlich vom Pech verfolgt.
Nicht nur er scheint ein Pechvogel zu sein, sondern auch der ganze Rest seiner Familie, vor allem der Donnerstag ist der schlimmste Tag der Woche.

Irgendwie scheint Greg nirgendwo ganz hinein zu passen, bis er herausfindet, dass ihm sein Vater ein großes Geheimnis verschwiegen hat. Durch das Geheimnis wird seine Freundschaft, mit seinem besten Freund auf eine harte Probe gestellt, weil Zwerge und Elfen von jeher verfeindet sind.
Durch die Entführung seines Vaters kommt er zum ersten Mal in den Kontakt mit anderen Zwergen und gehört nun endlich einmal dazu. Durch die Entführung seines Vaters droht der Waffenstillstand zwischen den Völkern langsam zu brechen und beide rüsten sich für das schlimmste. Um den Frieden zu wahren versuchen Greg und seine Freunde seinen Vater zu finden und zu befreien und gleichzeitig die Unschuld der Elfen zu beweisen.
Kein Leichtes, vor allem wenn man ein Zwerg ist, die nie Glück haben. 

Ob die Gruppe an Freunden das Schlimmste verhindern können oder ob nun alles doch noch schlimmer wird, müsst ihr selbst nachlesen. Es lohnt sich!

Das Buch lässt sich sehr gut lesen und sprüht nur so vor Einfallsreichtum und Witz. Ich habe bei manchen Szenen laut lachen müssen, weil ich es mir so gut vorstellen konnte. Kopfkino der allerersten Güte.

Der Aussage vom Verlag, dass das Buch für alle Percy-Jackson-Fans ist, kann ich nur zustimmen und es ist auch einfach mal eine frische Idee.


Fazit

Eine Abenteuergeschichte mit viel Action und Witz und ein Protagonist, der nicht auf den Mund gefallen ist, was ihn immer mal wieder in schwierige Situationen bringt.

Ich kann dieses Buch jedenfalls nur wärmstens empfehlen.

Sonntag, 28. Juli 2019

Nimael - Steine ewiger Macht von Tobias Frey


Nimael - Steine ewiger Macht | Band1 | Tobias Frey | Talawah Verlag | 9783947550296 | Seiten: 392
Buch: 13,90€ | ebook: 4,99€


**Werbung**
Vielen Dank an den Talawah Verlag, für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Klappentext

Quelle: Verlag

Das Abenteuer beginnt ...
Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine Fersen. Noch bevor er der Sache auf den Grund gehen kann, wird er mit acht weiteren Studentinnen verschleppt. Während sie gemeinsam um ihr Überleben kämpfen, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt.

Der packende Auftakt einer Fantasy-Trilogie voller Rätsel, Spannung, Romantik, Action und Zauberei.


Meine Meinung

Ein Reihenauftakt, der vielversprechend ist. Mit Nimael bekommt man einen Protagonisten, der großherzig und gerecht ist. Er selbst kommt aus ärmlichen Verhältnissen und kommt gerade so über die Runden aber als er jemanden sieht, der noch weniger hat, als er ist er schnell bereit, zu teilen.
Genau diese Wesenszüge werden ihm dann zum Verhängnis. Ausgewählt und mit acht weiteren Kommilitonen werden Sie von bewaffneten Fremden ins Ungewisse entführt.
In ihrem Gefängnis stehen sie körperlichen Anstrengungen und Unterdrückung gegenüber und Nimael ist nicht gewillt diese Ungerechtigkeit so hinzunehmen.
Durch seinen Gerechtigkeitssinn und seine Unfähigkeit bei einem Unrecht, gegenüber einer schwächeren Person wegzusehen, bringt er sich sehr oft selbst in ziemlich heikle Situationen.
Aber nicht nur normalen Gegner sehen sich die Studenten konfrontiert, sondern anscheinend geht es bei ihren Unterdrückern nicht ganz mit rechten Dingen zu und was suchen diese eigentlich in einem Steinbruch, in der tiefsten Wüste?Auch wenn ich manchmal etwas mit den Augen rollen musste bei Niamel’s Einstellung fand ich diese sehr positiv. Ohne diese Personen, die bei Ungerechtigkeit nicht wegsehen, sondern eingreifen wäre die Welt ein viel grausamerer Ort, wie man an dem Roman sehen kann. Wenn jeder seine Macht nicht ausnutzen würde, würden komplett andere Zustände im Bruch herrschen aber durch die Schwäche der einzelnen Menschen ist es nicht so.


Fazit 

Ein erfolgreiches Fanatsy-Debüteines, deutschen Autoren, der Lust auf mehr macht. Noch gibt es viele unbeantwortete Fragen und Vorahnung, die bestätigtoder verneintwerden wollen. Ich bin zumindest doch sehr gespannt, wohin sich diese Geschichte um Nimaelund seine Gruppe noch hin entwickelt.




Dienstag, 16. Juli 2019

Nimael-Blogtour – Die Idee


Tag zwei, der Nimael-Blogtour und dazu kommen hier ein paar Fragen, wie der Autor denn auf die Idee zu dem Buch kam. Eine ausführliche Rezension zu dem Buch gibt es dann auch am Wochenende, dort werdet ihr dann erfahren, wie mir das Buch gefallen hat.
Nun aber erst mal zu den Fragen an den Autoren, Tobias Frey.


1. Wie entstand die Idee zu Nimael?

Einen bestimmten Auslöser gab es eigentlich nicht. Irgendwann ging mir einfach die Grundidee durch den Kopf und hat mich nicht mehr losgelassen. Als Bibliothekar in einem Großstadtsystem wie Stuttgart habe ich außerdem einen geradezu magischen Arbeitsplatz. Hier gibt es so viele tolle Welten zu entdecken, die einen immer wieder aufs Neue inspirieren, dass ich ganz schnell verschiedenste Ideen im Hinterkopf hatte, um die Geschichte weiterzuentwickeln.

2. Wie ging es dann weiter? Wann hast du dich entschlossen, daraus nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Trilogie zu machen?

Nur eine gute Grundidee allein macht natürlich noch keine Geschichte. Ich habe immer wieder darüber nachgedacht und immer mehr Szenen im Kopf gehabt, die ich unbedingt darin sehen wollte. Als eine gewisse Anzahl erreicht war, habe ich diese stichwortartig zu Papier gebracht und dann daran rumgefeilt, bis ich das Gefühl hatte, dass es sich um eine einzigartige Geschichte handelt, die erzählt werden muss. Außerdem war mir von Anfang an sehr wichtig, dass meine Geschichte auch eine Botschaft transportiert. Diese wollte ich schließlich unbedingt zu Papier bringen. Als ich gesehen habe, dass die Geschichte viel zu umfangreich für ein einzelnes Buch ist, habe ich mich entschlossen, sie auf drei Bände aufzuteilen.

3. Hattest du Vorbilder? Von welchen Werken hast du dich inspirieren lassen?


Da gab es verschiedene. Das meiste hat mit anderen Werken (nicht nur Büchern, sondern auch Filmen und Serien) zu tun, die ich entweder äußerst gelungen oder völlig misslungen fand. Zur ersten Kategorie zählt für mich eindeutig „Krabat“ von Otfried Preußler. Eine Schullektüre, die nicht nur mich, sondern auch viele meiner Klassenkameraden in ihren Bann gezogen hat. Ein etwas jüngerer Trigger war „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss, der mit seinem Sprachstil wirklich verzaubert. Die zweite Kategorie war aber der eigentliche Trigger. Geschichten, die einem einfach nicht gefallen wollen oder sogar langweilen. Ich hasse es, wenn Bücher kapitelweise auf der Stelle treten oder ein und dasselbe x-mal in verschiedene Worte gefasst wird. Eine Handlung sollte sich stets entwickeln und ihre Leser immer wieder aufs Neue überraschen und begeistern. Deswegen wollte ich eine Geschichte erzählen, wie ich sie selbst gerne lesen würde.


4. Wen hast du als Erstes in dein Vorhaben eingeweiht?

Ganz klar meine Frau. An einem Buch zu arbeiten, braucht Zeit – wahnsinnig viel Zeit. So kam noch vor Ende des ersten Kapitels die unvermeidliche Frage: „Was machst du da eigentlich?“ Also habe ich ihr erzählt, woran ich arbeite. Zu meinem Glück liest sie selbst unheimlich gern und viel und war daher gespannt, was ich zu erzählen hatte. Dabei hat sie mich von Anfang an unterstützt. Ohne ihren Zuspruch gäbe es die Trilogie heute nicht.

5. Wie haben Freunde und Verwandtschaft auf dein Vorhaben reagiert?

„Neugierig“ trifft es wohl am ehesten. Und ich war ja auch selbst neugierig, wie anderen Lesern die Geschichte gefallen würde. So fand ich dann recht schnell einen wunderbaren Kreis aus Testlesern.

6. Wie bist du an das Projekt herangegangen? Hast Du einfach drauf los geschrieben?

Nein, ich habe wirklich erst sämtliche Ideen gesammelt und den Plot gebastelt. Anders könnte ich auch gar nicht schreiben. Nur wenn ich weiß, wo die Geschichte hingehen soll, kann ich auch darauf zuarbeiten. Ich finde es immer schade, wenn Dinge aufgebaut werden, die dann mittendrin wieder verworfen werden oder einfach keine Rolle mehr spielen. Daher sollte in der Nimael-Trilogie bereits vom ersten Kapitel an auf sämtliche Details geachtet werden, da sie später mit Sicherheit noch eine Rolle spielen oder zumindest Erwähnung finden werden.

7. Hattest Du professionelle Hilfe/Unterstützung beim Schreiben?


Nicht in Form eines Schreibkurses oder von Personen, aber ich habe mir in der Bibliothek Autorenhandbücher ausgeliehen, um ein spannendes Storytelling zu gewährleisten.

Die weiteren Beiträge

Wenn ihr neugierig auf die anderen Beiträge seid, habe ich euch mal alle anderen teilnehmenden Blogger und ihre Blogs hier verlinkt. :)

Montag, 15. Juli 2019

Flammenflug von Melissa Caruso


Flammenflug | Feuerfalken-Saga 1 | Melissa Caruso | Übersetzt: Frauke Maier 
 Bastei Lübbe | 978-3-404-20946-0 
Buch: 16,00€ | ebook: 11,99€

Danke an den Bastei Lübbe Verlag, für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Klappentext

Magie ist eine gefährliche Waffe und muss gebändigt werden! Deswegen wird im Stadtstaat Raverra jeder Magier an einen sogenannten Falkner gebunden, der die Kraft seines schutzbefohlenen „Falken“ kontrolliert. Die Feuermagierin Zaira konnte diesem Schicksal bislang entgehen. Als sie jedoch in Gefahr gerät, entfesselt sie einen magischen Feuersturm. Nur das Eingreifen der Grafentochter Amalia kann Schlimmeres verhindern. Aber nun sind die jungen Frauen magisch miteinander verbunden. Ein Bund, der nicht rückgängig gemacht werden kann und von beiden große Opfer fordert …

Meine Meinung

Flammenflug hat mich schon mit seinem Cover auf sich aufmerksam gemacht und als ich dann den Klappentext dazu gelesen hatte, war meine Neugier auf die Geschichte sehr groß.

Mich konnte die Geschichte am Anfang dann aber doch nur sehr langsam von sich überzeugen und ich brauchte etwas, um mit der Welt und den Protagonisten warm zu werden.


Die Protagonistin im Buch, ist die Adelstochter Amalia, die etwas unfreiwillig und eher durch Zufall an die Magierin Zaira gebunden wird. Die beidengeraten dadurch in den Fokus von den Machthabenden in Raverra und werden in deren Intrigen mit hineingezogen.
Amara und Zaira, nun gezwungen gemeinsam zu arbeiten könnten unterschiedlich nicht sein. Zaira, die auf der Straße aufgewachsen ist und tagtäglich um ihr Überleben kämpfen musste und Amara, die behütet in einem Palast groß geworden ist. Wie sich die Beziehung zwischen ihnen entwickelt hat, fand ich sehr realistisch und auch gut nachzuempfinden. Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter und beide wachsen auch über sich  selbst und ihre Vorurteile hinaus. Diese Entwicklung war mir nach meinem Geschmack nur manchmal etwas zu langsam.

Die Stadt Raverra hat mich sehr an Venedig erinnert und ich vermute, dass sie als Vorlage für diese fiktive Stadt genutzt wurde. Auch Wörter und Begriffe wurden aus dem Italienischen entnommen und in die Geschichte mit eingearbeitet, was mich unter anderen manchmal etwas irritiert hat, aber andererseits dem ganzen auch einen schönen Charme gegeben hat. Ich konnte mir zumindest super vorstellen, mit Amira und Zaira durch die schmalen Gassen der Stadt unterwegs zu sein und Abenteuer zu erleben.

Den Erzählstil empfand ich am Anfang etwas langsam aber, nachdem dieser dann erst Fahrt aufgenommen hatte, war ich ziemlich gefesselt und mochte es dann nicht mehr aus der Hand legen. Ich hoffe, dass sich diese Spannung vom Ende im nächsten Buch fortsetzt und nicht wieder erst eine längere Aufwärmphase braucht.

Fazit

Flammenflug ist eine Fantasy Geschichte, die mich mit ihrem italienischen Flair verzaubert hat. Am Anfang muss man etwas durchhalten, aber dann macht es ziemlich Spaß und man wird süchtig.

Dienstag, 2. Juli 2019

Wunschliste

Da ich immer so viele Bücher haben möchte, verliere ich doch schnell den Überblick. Deswegen möchte ich mal eine Liste anlegen, welche ich immer mal wieder aktualisieren werde, welche ich noch interessant finde oder welche ich gekauft habe.

Die Liste ist auch mein Antrieb bei meinem Kaufverbot durchzuhalten. So habe ich immer im Blick, was ich mir nach der Zeit dann kaufen kann.

Shadow of the fox by Julie Kagawa

Shadow Of The Fox
Quelle: Bookdepository
The first book in a brand-new series set in ancient Japan from New York Times bestselling author Julie Kagawa.

Enter a beautiful and perilous land of shapeshifters and samurai, kami and legends, humans and demons...a world in which Japanese mythology and imagination blend together
When destiny calls, legends rise.
Every millennium the missing pieces of the Scroll of a Thousand Prayers are hunted, for they hold the power to call the great Kami Dragon from the sea and ask for any one wish.
As a temple burns to the ground Yumeko escapes with its greatest treasure - the first piece of the scroll. And when fate thrusts her into the path of a mysterious samurai she knows he seeks what she has. Kage is under order to kill those who stand in his way but will he be able to complete his mission? Will this be the dawn that sees the dragon wake?

Fans of Sarah J. Maas, Marie Lu, Cassandra Clare will be captivated by this enchanting new series.

Amazon


Shadowscent Die Blume der Finsternis von P.M.Freestone

Quelle:amazon
Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht - und diejenigen, die sie beherrschen!

Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen …

Amazon





Onyx & Ivory by Mindee Arnetti

Quelle:amazon
“At once fresh, at once classic, Onyx and Ivory is a page-turning blend of monsters, magic, and romance.” —Susan Dennard, New York Times bestselling author of Truthwitch
Acclaimed author Mindee Arnett thrusts readers into a beautiful, dangerous, and magical world in this stunningly epic and romantic fantasy for fans of Leigh Bardugo and Sarah Raasch.
They call her Traitor Kate. It’s a title Kate Brighton inherited from her father after he tried to assassinate the high king of Rime.
Cast out of the nobility, Kate now works for the royal courier service. Only the most skilled ride for the Relay and only the fastest survive, for when night falls, the drakes—deadly flightless dragons—come out to hunt. Fortunately, Kate has a secret edge: She is a wilder, born with forbidden magic that allows her to influence the minds of animals.
And it’s this magic that leads her to a caravan massacred by drakes in broad daylight—the only survivor Corwin Tormaine, the son of the king. Her first love, the boy she swore to forget after he condemned her father to death.
With their paths once more entangled, Kate and Corwin must put the past behind them to face this new threat and an even darker menace stirring in the kingdom.



Auf immer gefangen von Erin Summerill

Quelle:amazon
Tessa will endlich ein ruhiges Leben führen, an der Seite von Cohen, dem Freund aus Kindertagen. Doch seit sie mit ihrer neu entdeckten Fähigkeit den jungen König Aodren gerettet hat, sind sie durch ein magisches Band vereint – vielleicht unlösbar. Dass Aodren Tessa als Adlige an den Hof holen will, macht es nicht leichter. Denn dort erwarten sie Menschen, die ihre Magie missbrauchen wollen. Tessa muss ihre Kräfte beherrschen lernen, sonst sind ihr Leben, das Königreich und vor allem ihr Herz in größter Gefahr.
--- Eine Geschichte voller faszinierender Magie, gefahrvoller Intrigen und mit ganz viel Gefühl! ---



The Bone Witch by Rin Chupeco

Quelle: amazon

In the captivating start to a new, darkly lyrical fantasy series for readers of Leigh Bardugo and Sabaa Tahir, Tea can raise the dead, but resurrection comes at a price...
Let me be clear: I never intended to raise my brother from his grave, though he may claim otherwise. If there's anything I've learned from him in the years since, it's that the dead hide truths as well as the living.
When Tea accidentally resurrects her brother from the dead, she learns she is different from the other witches in her family. Her gift for necromancy means that she's a bone witch, a title that makes her feared and ostracized by her community. But Tea finds solace and guidance with an older, wiser bone witch, who takes Tea and her brother to another land for training.
In her new home, Tea puts all her energy into becoming an asha—one who can wield elemental magic. But dark forces are approaching quickly, and in the face of danger, Tea will have to overcome her obstacles...and make a powerful choice.
Memoirs of a Geisha meets The Name of the Wind in this brilliant new fantasy series by Rin Chupeco!


Kristallblau - Magisches Blut von Amy Ewing

Quelle:amazon
Die neue Reihe von SPIEGEL-Bestsellerautorin Amy Ewing! 

»Unser Blut ist magisch. Wir sind die Cerulean.« Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin wie auch ihre Mütter ein Geheimnis hüten. Als sie ausgewählt wird, ihre Welt zu retten, und sich dafür opfern soll, fügt sich Sera dennoch in ihr Schicksal. Doch weder stirbt sie, noch kann sie zunächst ihre Aufgabe erfüllen. Stattdessen muss Sera in einer völlig anderen Welt einen Kampf um Leben und Tod führen.

 Amazon





Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold

Quelle:amazon
Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit 
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden? 

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren. 
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte? 

In dieser mitreißenden Paranormal Romance ab 14 Jahren erzählt Autorin und Bloggerin Ava Reeddie Geschichte von engelsgleichen Wesen und einer großen Liebe, die den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse überstehen muss. Der grandiose Auftakt der Ashes and Souls-Dilogie, die Fantasy-Fans in ihren Bann ziehen wird!


Das Schwert der Totengöttin von Katharina V. Haderer

Quelle:amazon
Ein detail- und facettenreicher Weltenentwurf, ambivalente Figuren und ein düsteres magisches Abenteuer: der Auftakt zur packenden Fantasy-Saga „Black Alchemy“ von Katharina V. Haderer.

Willkommen in Tradea – wo sich die Toten aus ihren Gräbern erheben!

Als Sergent Erik Zejn degradiert und von der Hauptstadt ins Vorland versetzt wird, rechnet er mit Ereignislosigkeit und Langeweile. Doch dann erheben sich die Toten aus den Gräbern und greifen die Lebenden an. 

Zejn steht vor der größten Herausforderung seines Lebens: Um die Menschen zu retten, muss er herausfinden, wie er die Toten für immer zurück unter die Erde schicken kann. Die Einzige, die mehr über die unheimlichen Vorgänge zu wissen scheint, ist die Kräuterhexe Mirage, doch Zejn ist sich sicher, dass man ihr nicht trauen kann.

Mirage ist keine Hexe, sondern Alchemistin und versucht alles, um die Bedrohung aufzuhalten. Nur deshalb ist sie immer in der Nähe, wenn die Toten erwachen. Schnell beginnt die Bevölkerung zu glauben, dass sie für die Angriffe verantwortlich ist und wendet sich gegen sie. Wenn Mirage sich selbst retten will, muss sie ihre Unschuld beweisen und die Toten für immer zurück unter die Erde bringen. 

Weder Zejn noch Mirage ahnen, dass die Toten nicht ihre einzigen Feinde sind.


Das Herz der roten Königin: Das Spiel der vier Farben von Karolyn Ciseau

Quelle: amazon
Feye ist Königin von Tenebris – doch für den Thron musste sie einen schrecklichen Preis bezahlen: Ares und sie wurden voneinander getrennt. Während sich der Dunkelmagier erneut durch das Spiel der vier Farben kämpft, sucht Feye einen Weg, um zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Doch die prunkvollen Schlossmauern entpuppen sich schon bald als goldener Käfig. Überall lauern Intrigen und Verrat. Und auch Ares muss feststellen, dass im Spiel nicht alles so ist, wie er zunächst vermutet hat. Werden Feye und er zueinander finden, selbst wenn sie dafür in den Krieg ziehen müssen?
„Das Herz der roten Königin“ ist die Fortsetzung von „Das Blatt des dunklen Herzens“ und der abschließende Teil der fulminanten Fantasy-Dilogie.

Amazon




The Beast Player by Nahoko Uehashi

Quelle: amazon
An enthralling and sophisticated fantasy story from one of Japan's most popular writers of teen fiction, which has been turned into a popular anime series

Erin's family have an important responsibility: caring for the Toda, fearsome water serpents who form the core of their Lord's army. So when a number of Toda mysteriously die, it is Erin's mother who takes the blame, and the punishment - she is sentenced to death. Before she dies she manages to use an ancient, forbidden power to send Erin to safety - leaving her daughter alone, far from home but with the knowledge that both she and her mother are somehow different.

Soon, Erin finds she can talk to both the terrifying Toda and the majestic Royal Beasts, who protect the supreme queen of her realm. This knowledge gives her great power, but it also involves her in deadly plots and political gameplaying that she wants no part of. Can Erin save herself and prevent her beloved beasts from being used as tools of war, or is there no way of avoiding the terrible battles to come?

Zwischen Uni Stress und Bloggen

Als man noch nicht studiert hat hat man gedacht, dass man voll viel Freizeit hätte aber da hat man weit gefehlt. Jedenfalls in meinem Studiengang hat man immer gut zu tun, selbst in der Vorlesungsfreien Zeit.

Wie vielleicht einige mitbekommen haben, war es in letzter Zeit nicht viel los auf meinen Kanälen. Das lag daran, dass ich für eine wichtige Klausur lernen musste und da es mein 3. Versuch ist, lagen meine Nerven zwischenzeitlich ziemlich blank. Für die die nicht wissen, wie es im Studium so abläuft, man darf meistens nur dreimal die gleiche Klausur schreiben und wenn man dort noch mal durchfällt, wird man mündlich nachgeprüft. Die mündliche ist dann die letzte Möglichkeit das Fach zu bestehen und weiterstudieren zu können. Ansonsten ist man nämlich von dem Studiengang ausgeschlossen und darf diesen auch woanders nicht wieder studieren.
Was natürlich nicht förderlich ist wenn man lernen muss und weiß, dass seine Zukunft davon abhängt. Im sechsten Semester wäre es nämlich superärgerlich nun auszuscheiden und die letzten drei Jahre für umsonst gewesen sein.
Kurz vor der Klausur habe ich deswegen eine Pause bei Instagram und auf meinem Blog eingelegt, weil ich mir nicht auch noch um Bilder machen und Texte schreiben Gedanken machen wollte. Es bringt mir zwar wirklich Spaß, mit der Community zu kommunizieren und Fotos zu machen aber meine Zukunft ist mir dann doch wichtiger. Das Schöne ist auch, dass sie nicht verschwindet und ich so tollen Zuspruch bekommen habe in dieser harten Zeit. Danke euch dafür <3 p="">
Trotz des vielen Lernens bin ich mir doch nicht sicher, ob meine Leistung in der Prüfung gereicht hat. Deswegen ersehne ich die Ergebnisse wirklich sehnsüchtig, und beobachte die Website der Uni mit Argusaugen. Aber bis jetzt sind sie nicht online und ich bin dadurch einfach superunruhig und kann mich auf fast nichts länger als ein paar Minuten konzentrieren.


Ich hoffe, dass es morgen vorbei ist mit der Warterei und ich mich entweder auf die mündliche Prüfung Vorbereiten oder endlich entspannen kann.

Dienstag, 18. Juni 2019

Cari Mora von Thomas Harris

Cari Mora | Thomas Harris | Heyne Verlag | Übersetzt:Imke Walsh-Araya | 978-3453272385 | Hardcover: 22€ | ebook: 17,99€ | Seiten:336 
Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal, für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.


Klappentext 

[Quelle:Verlag]

Hannibal Lecter hat einen Nachfolger. Er ist erbarmungslos. Und er kann dich fühlen.

Millionen Leser haben das teuflische Spiel zwischen Serienkiller Hannibal Lecter und FBI-Agentin Clarice Starling verfolgt. In der kongenialen Verfilmung mit Anthony Hopkins und Jodie Foster kamen Millionen Zuschauer hinzu. Jetzt ist Thomas Harris zurück und schickt einen Killer ins Rennen, der erneut für schlaflose Nächte sorgt.

Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos, und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Denn wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Bis der Killer sich Cari Mora aussucht. Die junge Frau hat keine Angst vor dem Grauen und wagt es, dem Dämon ins Auge zu blicken.



Meine Meinung



Cari Mora hat vom Klappentext her ganz andere Erwartungen bei mir gesetzt, welche dann im Buch leider nicht erfüllt wurden. Der Fokus der Geschichte liegt vor allem auf Cari Mora, nachdem auch das Buch benannt ist, und das Haus welches Sie instand hält. Cari Mora ist eine interessante Persönlichkeit, über die man in verschiedenen Ausschnitten im Buch mehr über ihre Vergangenheit erfährt. Was sie als Kind durchgemacht hat, wünscht man wirklich keinem Kind oder Erwachsenen. Aber trotz oder gerade, weil sie so eine heftige Vergangenheit hinter sich hat, bringt sie eigentlich nichts aus der Ruhe. Auch die Gangster, die plötzlich im Haus sind, machen ihr zuerst wenig sorgen. Nach einer fast tätlichen Auseinandersetzung, flieht sie aber aus dem Haus und die Geschichte nimmt ihren Lauf.
Die Kapitel sind alle relativ kurz und es wird viel zwischen den verschiedenen Personen gewechselt. Diese wirklich häufigen Perspektivenwechsel habe es mir sehr erschwert, wirklich in die Geschichte zu kommen und auch den verschiedenen Handlungen zu folgen. Am Anfang war ich mir nun auch nicht ganz so sicher, was nun auf mich zukommt, weil ich vom Klappentext her, wirklich eine ganz andere Geschichte erwartet hatte.
Wäre der Klappentext ein anderer gewesen, weiß ich nicht ob ich das Buch unbedingt hätte lesen wollen. Auch habe ich mir einfach einen vielschichtigeren Gegner gewünscht. Auf mich hat Hans-Peter einfach nur einen ekligen und abstoßenden Eindruck hinterlassen, was ich irgendwie schade finde. Bei Hannibal Lecter hat man schon etwas, wie Sympathie gehabt, weil sich dieser sehr charismatisch gegeben hat. Mir hat einfach sein Hintergrund, wie es dazu gekommen ist, dass er im Menschenhandel oder Organhandel tätig ist oder wieso er keinerlei Körperbehaarung hat. So hat man einen sehr unsympathischen Psychopathen, der Spaß an Verstümmelungen und töten hat, der aber ansonsten recht facettenlos bleibt.
Auch manche Charaktere waren, fand ich, einfach belanglos. Sie hatten einen kleinen Auftritt und haben die Handlung in der Geschichte aber in keiner Weise beeinflusst und die Informationen, die man dadurch erhalten hat, waren auch eher nebensächlich.

Trotz allem habe ich das Buch beendet, weil es an sich leicht und schnell zu lesen war, aber wer einen wirklich guten Thriller lesen möchte, sollte da doch wohl zu einem der älteren Werke des Autors greifen.


Fazit

"Cari Mora" war für mich ein Flop und ich würde auch nicht zu einer Fortsetzung greifen, falls eine kommen sollte. Dafür das ein Psychopath versprochen war, war dieser wenig im Fokus und auch die Haupthandlung konnte mich leider nicht überzeugen.